Der Betrieb

Das Zentrum Choisy befindet sich in einer zentral gelegenen Liegenschaft in unmittelbarer Nähe des Inselspitals Bern, städtisch, jedoch ruhig und schön. Das alte, stimmungsvolle Haus ist von einem grossen Garten umgeben.
Das Zentrum Choisy ist durch die öffentlichen Verkehrsmittel sehr gut erschlossen.

Organisation

Die betriebliche Verantwortung für das Zentrum Choisy liegt bei der Co-Heimleitung, Frau Svenja Roth (Medizin, Betreuung und Agogik) und Frau Anamaria Häuselmann (Finanzen, HR und Hauswirtschaft). Die Trägerschaft wird vertreten durch Frau Doan Trang Chappuis (ehemalige Heimleiterin).

Das Betreuungsteam besteht aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verschiedener medizinischer oder sozialer Berufe, so dass hier eine interdisziplinäre Durchmischung vorhanden ist. Die Betreuung arbeitet mit dem Bezugspersonensystem.

Der Informationsfluss im Betreuungsteam wird zum einen durch die täglich stattfindenden Rapporte und die Pflege- und Betreuungsdokumentation, zum anderen durch die Teamsitzungen gewährleistet. Die Teamsitzungen werden ca. allen 4 Wochen durch eine Besprechung mit der Heimärztin und dem beratenden Psychiater ergänzt.

Die Personen, die die Nachmittagsaktivierung bzw. –therapie anbieten, kommen von extern. Nebst dem direkten Austausch mit diesen dienen auch die halbjährlichen „Therapeutinnen-Sitzungen“ als Gefäss für einen vertieften Informationsaustausch.

Zu den weiteren internen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zählen die in der Verwaltung und im Hausdienst tätigen Personen.

Öffnungs- und Betreuungszeiten

Das Zentrum Choisy ist an 365 Tagen pro Jahr offen. Die Präsenzzeit des Betreuungsteams umfasst in der Regel die Werktage, dies von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Nicht betreute Zeiten sind somit die Abende, die Wochenenden und die Feiertage.

Sollte es die Klientel erfordern, werden die Betreuungszeiten entsprechend den Erfordernissen angepasst (bis hin zur 24-Stundenbetreuung); ansonsten wird bei Bedarf ein Pikettdienst organisiert.

Bei mehr als zwei nicht betreuten Tagen nacheinander wird generell ein Pikettdienst organisiert; bei mehr als drei nicht betreuten Tagen (z.B. über Ostern) besucht während dieser Tage ein Teammitglied die Bewohnerinnen und Bewohner im Zentrum Choisy. So kann auch während mehrerer Feiertagen die Betreuung gewährleistet werden. Zudem können die Bewohnerinnen und Bewohner in dringenden Fällen die Teammitglieder telefonisch kontaktieren.